Kobane Calling – deutschsprachige Edition

„Kobane Calling“ ist eine Grafic Novel unseres Genossen und Zeichners Zero Calcare aus Italien. Er besuchte Rojava mehrere Male und brachte 2015 die erste, italienischsprachige Version von „Kobane Calling“ heraus. Zero Calcare erzählt die Geschichte seiner Erfahrungen in Rojava am Ende des Jahres 2014 als der so genannte Islamische Staat vor den Toren Kobanes steht. Seine Arbeiten erfreuen sich gerade bei einem jüngeren Publikum einer anhaltenden Aufmerksamkeit, weshalb Zero Calcare inzwischen verschiedene Folgewerke herausgebracht hat. Als Genoss*innen aus der BRD Ende 2015 auf die Grafic Novel stießen, entwickelte sich die Idee einer deutschen Übersetzung. Weiterlesen

State, World Market and the Reign of False Freedom – A contribution to the critique of the normal execution of capitalism

This book presents a fundamental critique of the state – the bourgeois-captialist state that emerged over the past 200 years as the main institutional form of social domination. Our text reflects discussions within the libertarian communist ‘…umsGanze!’– alliance about essential parameters of radical politics. ‘…ums Ganze!’ was founded in 2006, and by now has many chapters in Germany and Austria. Its name roughly translates as ‘For the Whole’ or ‘Do or Die!’. We try to organise the radical left on a federal and transnational level, in an effort to augment its political impact.

Weiterlesen

22. April: Den Bundesparteitag der AfD zum Desaster machen

Turn Left – Smash Nationalism
Nationalismus ist keine Alternative – Die befreite Gesellschaft schon!

Am 22. und 23. April 2017 steht Köln ein Ereignis bevor, auf das es gut verzichten könnte: Der Bundesparteitag der AfD. Eingemietet hat sich die AfD im edlen Maritim-Hotel. Dieses kann in der parlamentarischen Stimme des Bündnisses von Mob und Elite nur eine Partei wie jede andere erkennen und rechtfertigt so sein Geschäft mit der AfD. Das Maritim-Hotel mag sich dafür zu schade sein, wir jedoch werden die AfD auf eine Art und Weise willkommen heißen, die ihr angemessener ist.

Weiterlesen

„Trump wird die USA in eine dunkle Ära führen“

Wie konnte ein sexistischer, rassistischer, soziopathischer Multimilliardär Präsident der USA werden? Und was bedeutet das für die Linke in den Vereinigten Staaten? Interview mit Stimulator vom anarchistischen und antikapitalistischen Filmkollektiv subMedia.tv

# subMedia.tv ist ein nord-amerikanisches Filmkollektiv, dessen Ziel es ist anarchistische und antikapitalistische Ideen zu fördern, und sozialen Kämpfe durch die Verbreitung radikaler Filme und Videos zu unterstützen. Gegründet 1994 in Kanada hat subMedia.tv hunderte von Videos produziert: Von der Antiglobalisierungsbeweggung, über Demonstrationen gegen den G20 Gipfel in Toronto bis Filme über die Black Panthers oder einfach Ladendiebstahl. Ihre Filme wurden schon weltweit in sozialen Zentren und Kinos vorgeführt und haben Millionen Zuschauer im Netz erreicht. Auch in Europa verfolgen meist Anarchist*innen und Sympathisanten die sehr unterhaltsamen Nachrichtenshows die schon seit 10 Jahren von dem fiktiven Charakter „Stimulator“ moderiert werden. In der letzten Sendung von 2016 annoncierte Stimulator seinen Rücktritt – um Platz für neue Projekte zu machen. Im Februar geht die neue Website sub.media online und der Fokus wird auf Bildungsproduktionen gelegt.

Sehr regelmäßig berichtet subMedia.tv auch über Proteste im Rest der Welt wie etwa die Riots auf dem Syntagma Platz in Athen oder die großen Ausschreitungen im Rahmen der Eröffnung der Europäischen Zentralbank in Frankfurt am 18. März 2015. Die aktuelle Seite www.submedia.tv zeigt alle Videos ab 2003.

Seit vielen Jahren verfolgt das Kollektiv sehr eng die Ereignisse in den USA und unterstützt mit ihren Videos diverse Mobilisierungen. Dazu gehört die Occupy Bewegung, Black lives matter oder letztens die zahlreichen Aktionen gegen Trump. Aktuell rufen sie dazu auf sich den Protesten am 20. Januar gegen dei Vereidigung Trumps in Washington D.C. (#J20) zu beteiligen. Die Übersetzer nahmen Kontakt zu ihnen auf, weil sie als solide US-Expert*innen gelten und neugierig waren wie der nordamerikanische anarchistische Geist zu den Erschütterungen des „Trumpismus“ tickt. Es lohnt sich neben dem Interview auch das subMedia.tv Video zu Trump reinzuziehen. Weiterlesen

Golden Dawn: a personal affair – Filmvorführung & Diskussion Reloaded

Aufgrund der Wetterverhältnisse konnte unsere Veranstaltung zu dem Dokumentarfilm „Golden Dawn – a personal affair“ gestern leider nicht stattfinden, weil die Filmemacher*innen erst mit zwei Stunden Verspätung angekommen sind. Wir möchten uns bei allen Gästen herzlich für den verpassten Film und alle Unannehmlichkeiten entschuldigen. Ebenso möchten wir uns im Namen von Angélique Kourounis und Thomas Jacobi entschuldigen, die den Ausfall sehr bedauern und sich kurzfristig bereit erklärt haben, am kommenden Montag, den 16.01. die Veranstaltung zu wiederholen. Die Veranstaltung wird ab 19 Uhr in Tübingen stattfinden und der genaue Ort wird sich bis morgen geklärt haben. Als Wiedergutmachung wird es bei der Veranstaltung auch eine Auswahl an griechischem Fingerfood geben.

Weiterlesen

PM: Golden Dawn – a personal affair

„Mein Lebensgefährte ist Jude, einer meiner Söhne schwul und ein anderer Anarchist. Ich bin Linke, Feministin und Tochter von Immigranten. Wenn die Goldene Morgenröte an die Macht kommt wird meine einzige Sorge sein in welchen Waggon sie mich einteilen werden.“ Die Journalistin Angélique Kourounis recherchiert seit Jahren über den Aufbau der griechischen Neonazipartei «Goldene Morgenröte». Weiterlesen

Evaluation of NBC 2016

I came to this camp as an anarchist and left as a Bolshevik” (Tag at NBC dialectically summing up identities and organisational problems at NBC 2016)

In August 2016, many individuals, groups and organisations from all over Europe and beyond participated at the No Border Camp 2016 (NBC) in Thessaloniki, Greece. The idea was to protest against the European border regime, the right-wing shift in Europe and the massive death poll at European borders and to stand in for freedom of movement, solidarity and an alternative to capitalism. As Beyond Europe, we were part of the local organisation in Thessaloniki which organised the camp and were also involved in mobilisations from other countries to Thessaloniki. In the following, we want to remember the hard facts of the camp, why we went there, re-construct the many actions happened in and around Thessaloniki during that time and our political conclusions as Beyond Europe. Weiterlesen