Call to support the No Border Camp

Liebe Konzertveranstalter*innen, Soundsystems und Partykollektive,

Wir als …ums Ganze! Bündnis sind Teil der transnationalen antiautoritären und antikapitalistischen Plattform Beyond Europe https://noborder.beyondeurope.net/ . Wie ihr evtl. bereits wisst, organisieren wir zusammen mit den lokalen Strukturen ein No-Border-Camp vom 15.-24-07. in Thessaloniki.

Über das wie und warum haben wir in unserem Aufruf geschrieben. Den findet ihr unter: https://noborder.beyondeurope.net/be-call/german/

bannerBEnoborder-720x250 Weiterlesen

Beyond Borders: Make Fortress Europe History – Update zum No Border Camp im Juli 2016 in Thessaloniki

Die vielzitierte Erzählung Europas klang wie ein Märchen und das glückliche Ende aller Tage: Frieden nach zwei desaströsen Weltkriegen, Völkerverständigung, Wohlstand für alle. 2016 entpuppt sich dieser Mythos als eine Farce. Die globale Systemkrise des Kapitalismus reißt historische Lücken zwischen arm und reich, das Gerede von „Demokratie“ ist nur noch Zynismus, die Europäische Integration ein schlechter Witz. In nahezu allen Regionen erstarken reaktionäre Kräfte, die Grenzen und Mauern werden wieder hochgezogen und zunehmend militarisiert. Vor allem an den Außengrenzen stauen sich in einem neuen Ausmaß immer mehr Geflüchtete aus aller Welt, deren Leid in ihren Heimatländern nicht zuletzt auf die imperialistische Politik der europäischer Staaten zurückgeht, und produzieren apokalyptische Bilder von „drinnen“ und „draußen“. Griechenland, im Sommer letzten Jahres noch von der EU mit besonders eifriger Beteiligung der Bundesregierung erpresst und abgezockt, muss wieder herhalten und kommandiert von der EU (neuerdings mit der Türkei zusammen) den Türsteher Europas spielen.

Facebook-Banner-White Weiterlesen

Redebeitrag von LevelUP auf der Demo „Stop the racist threat“ am 14.05. in Tübingen

Hey, super das ihr alle da seid, es ist total cool zu sehen, wie viele Leute es hier heute auf die Straße geschafft haben, um gegen den Rechtsruck in unserer Gesellschaft zu demonstrieren. Und das vor allem nach der Gewalteskalation der Polizei beim AfD-Bundesprogrammparteitag in Stuttgart vor zwei Wochen. Wie ihr alle wisst, oder am eigenen Leib erfahren habt, haben sich „unsere“ Ordnungshüter wieder einmal auf die Seite der Rechten gestellt und alles gegeben um einen antifaschistischen Protest zu verhindern. Über 500 Genoss*innen wurden schon am Morgen an der Stuttgarter Messe festgesetzt und daran gehindert an der angemeldeten und genehmigten Kundgebung vor der Stuttgarter Messe und der Demonstration in der Innenstadt am Nachmittag teilzunehmen. Die inhaftierten Genoss*innen saßen bis zu 12 Stunden ohne medizinische Versorgung, Essen oder ausreichend Wasser in der provisorisch eingerichteten Gesa fest. Einige sind zusammengebrochen, nicht nur aufgrund der desaströsen Verhältnisse dort, sondern auch infolge von sexualisierten Verbalattacken und Gewaltandrohungen. Deshalb ist es umso wichtiger, heute und auch in Zukunft, gemeinsam auf die Straße zu gehen und sich weder von Polizeigewalt noch von den rechten Arschlöchern einschüchtern zu lassen. Weiterlesen

Unsere Solidarität gegen Rechtsruck und Repression – Nachbereitungstreffen zu den Protesten gegen den AfD Parteitag

Der große Aufschrei nach den Gewalttätigkeiten der Polizei gegen die legitimen Blockadeaktionen gegen den AfD-Parteitag bleibt aus und dass das so ist sollte uns nicht überraschen. Wir haben uns schließlich einer Partei entgegen gestellt, die seit Monaten von Medien und Politik hofiert wird. Klar ist: Wir werden weitermachen, auch wenn in diesem Staat den Reaktionären von der AfD die Rosen bereits auf dem Weg gelegt werden.

Wir laden euch am Freitag um 18 Uhr im Epplehaus zu einem Nachbereitungstreffen ein. Gemeinsam wollen wir den Tag nachbereiten, es wird Raum geben sich über das Erlebte auszutauschen und nicht zuletzt soll es darum wie wir auf die Polizeigewalt und Repression politisch reagieren können, ebenso wie wir bereits jetzt Solidarität für mögliche Repressionsfälle organisieren können. 13083225_1076559995735994_6654194223721093478_n

BE* Aufruf zum No Border Camp 2016

NO BORDERS – MAKE FORTRESS EUROPE HISTORY

Antiautoritärer Aufruf zum No Border-Camp in Thessaloniki 2016

Die sozialen und ökonomischen Entwicklungen der letzten Jahre lassen nur erahnen, welcher Zukunft wir entgegen sehen: der Abbau demokratischer Strukturen und Prozesse, eine Zunahme ökonomischer Unsicherheit und Prekarität, der Ausbau des staatlichen Gewalt- und Kontrollapparates und ein Erstarken von rechtspopulistischen und faschistischen Parteien in vielen Teilen Europas.

Während Europa Menschenrechte, Gleichheit und Frieden für alle verspricht, wird die konkrete Lebensrealität für immer mehr Menschen zum reinen Alptraum.

Europa verändert sich rasant.bannerBEnoborder-720x250

Weiterlesen

Trotz massiver Polizeigewalt: Gegenproteste verzögern AfD-Bundesparteitag in Stuttgart

Mehrere Tausend Menschen haben am Samstag in Stuttgart ein deutliches Zeichen gegen jeden Nationalismus gesetzt. Mit verschiedenen Aktionen des zivilen Ungehorsams blockierten sie schon ab den frühen Morgenstunden mehrere Zugänge zum Ort des AfD-Parteitages in der Stuttgarter Messe. Dabei kam es immer wieder zu Auseinandersetzungen und Rangeleien mit zahlreichen AfD-Delegierten und der aggressiv auftretenden Polizei, in deren Folge die Polizei über 600 AktivistInnen in Gewahrsam nahm und mehrere Menschen, zum Teil schwer, verletzte. Insgesamt beteiligten sich über 2000 AktivistInnen, die aus dem ganzen Bundesgebiet angereist waren, an den Gegenprotesten am Morgen. In Folge der Blockaden konnte der Parteitag der Rechten erst mit eineinhalb Stunden Verspätung beginnen.177565 Weiterlesen